Eine starke Gemeinschaft: GFM-Trend

Dienstag, 16 Juli 2019

Der Eiertanz - Mitarbeiterbegeisterung als entscheidender Führungsfaktor

Für eine neue Begeisterungs-Kultur.
Für eine neue Begeisterungs-Kultur.
Ein Kompass für Führungskräfte auf der Unternehmens-Fahrt von der Motivations-Wüste ins Begeisterungs-Land

In vielen Unternehmen tickt eine Zeitbombe. Der Wettbewerb wird immer härter und schneller, doch die Mitarbeiter ziehen nicht richtig mit. Die Lösung: Führungskräfte, die für Mitarbeiter-Begeisterung sorgen. Doch das ist ein Eiertanz, meint Autor Ralf H. Strupat.

Mitarbeiter-Begeisterung lässt sich nämlich weder verordnen noch durch simple Anreize erzeugen. Sie wurzelt im gelebten Geist des Unternehmens, im täglichen Miteinander, im Vorbild der Führungskraft. Ralf R. Strupat, Experte für gelebte Begeisterung, erklärt praxisnah und unterhaltsam, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter auf Begeisterungs-Kurs bringen. Auch und gerade in schwierigen Zeiten.

Ralf R. Strupat ist Inhaber der ersten Full-Service-Agentur für Kundenbegeisterung und gefragter Keynote-Speaker. Er begleitet seit über zehn Jahren Unternehmen und Institutionen auf dem Weg, schnell und dauerhaft eine neue Begeisterungs-Kultur zu etablieren. Strupat steigert die Motivation von Mitarbeitern und Unternehmern, damit Kunden-Begeisterung aktiv gelebt wird.

192 Seiten, gebunden, 24.90 Euro, ISBN 978-3-280-05394-2

Hier informieren und bestellen: Der Eiertanz: MitarbeiterBegeisterung als entscheidender Führungsfaktor

Buch kaufen
          

Weitere Buchempfehlungen

Auch diesmal sorgt der prämierte Krimi-Autor Uwe Voehl gemeinsam mit Bestseller-Autor Carsten Sebastian Henn erneut für ein spannendes Netz aus Verdächtigungen und Intrigen.
Ein inspirierendes Buch: Anne M. Schüller schreibt über „das ultimative Management-Tool für unsere neue Business-Welt“
Handliches Kompendium für jeden Arbeitsplatz im Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandel
Ein neues Buch, geschrieben von Licht-Designern und damit so praxisnah wie möglich – für alle, die mit Licht „spielen“ wollen
Was müssen Unternehmen tun, um die freiwillige Treue profitabler Kunden zu erhalten? Denn binden lassen sie sich nicht mehr
moebelnews-Sidekick

Otto Group gegen Amazon

Die Otto Group will Amazon neuerdings direkt die Stirn bieten und baut ihr Versand-Portal otto.de zur Handels-Plattform um: Bis Ende nächsten Jahres sollen dort bis zu 3.000 externe Händler ihre Waren feilbieten. Die Strategie wird als „Vorwärtsverteidigung“ bezeichnet.

Sebastian Klauke, Vorstand E-Commerce der Otto Group, im Wirtschafts-Magazin „Bilanz“: „Allein im laufenden Geschäftsjahr investieren wir in diese Transformation rund 100 Millionen Euro. Wir planen, gegen Ende des vierten Quartals so weit zu sein, dass wir anfangen können, Marktplatz-Partner in großer Zahl auf die Plattform zu holen.“

www.otto.de

moebelnews-Marktplatz

fenner-com.de

mailingdruck.de

Traumhäuser auf Hausbaumax.de finden

HRS

To Top