Eine starke Gemeinschaft: GFM-Trend

Donnerstag, 21 November 2019
moebelnews-Sidekick

Amazon: Datenkrake mit menschenverachtender Personalpolitik

Prof. Dr. Christian Gärtner, Professor für BWL an der Hochschule RheinMain/Wiesbaden Business School in einem aktuellen Xing-Artikel zu menschenverachtender „Smart HRM“ bei Amazon:

„Im April 2019 wurde bekannt, dass Amazon nicht nur die Arbeit von Lagermitarbeitern mit einem Computersystem steuert, sondern diesen auch automatisch kündigt, wenn sie die vorgegebenen Leistungsziele wiederholt nicht erreichen. Die Leistung wird vor allem über die Anzahl gepackter Pakete und die Abwesenheit vom Arbeitsplatz bzw. Unterbrechung der Arbeit (z. B. aufgrund von Pausen oder Toilettengängen) gemessen - das ist die sogenannte „time off task“ (abgekürzt: TOT). Beispielsweise versendet das System automatisch Warnungen bei zu hohen TOT-Zeiten und die 5 Prozent der Belegschaft mit den niedrigsten Leistungsdaten werden direkt für ein Trainingsprogramm angemeldet – oder ihnen wird bei wiederholter Verfehlung automatisch gekündigt.“ – Daran sollte man heutzutage denken, wenn man entweder mit Amazon zusammenarbeitet oder selbst privat dessen Service nutzt!

moebelnews-Marktplatz

fenner-com.de

mailingdruck.de

Traumhäuser auf Hausbaumax.de finden

HRS

To Top