Eine starke Gemeinschaft: GFM-Trend

Dienstag, 15 Juni 2021

Touchpoints - auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute

Anne Schüller und ihre "Touchpoints".
Ein inspirierendes Buch: Anne M. Schüller schreibt über „das ultimative Management-Tool für unsere neue Business-Welt“

Ob Kunden kaufen, entscheidet sich an den „Touchpoints“ eines Unternehmens, meint die Erfolgs-Autorin Anne M. Schüller. Es gehe heute um die „Momente der Wahrheit“, in denen der Kunde erlebt, was die Versprechen eines Unternehmens taugen – um daraufhin seine Entscheidung zu treffen.

Sie gibt Antworten auf solche Fragen: Wie können Unternehmen die „Customer Journey“, also die Reise eines Kunden durch das Unternehmen, zielführend begleiten? Wie können sie die wachsende Zahl der Offline- und Online-Touchpoints (Kundenkontaktpunkte) verknüpfen und nutzen, um damit Geld zu verdienen? Wie können sie Kunden und Mitarbeiter mit ihren Ideen und Meinungen aktiv involvieren, um Exzellenz zu erreichen? Und wie können sie ihre Kunden zu Fans, Promotoren und aktiven Empfehlern machen, um dauerhafte Umsatzzuwächse zu generieren?

Touchpoint-Management sei „das derzeit wohl am besten geeignete Instrument, um die Herausforderungen unserer neuen Business- und Arbeitswelt zu meistern“, so das Credo der Autorin. Anne M. Schüller hat es in zwei Teilen entwickelt: das Mitarbeiter-Touchpoint-Management, das die Beziehungen zwischen Führungskraft und internen Kunden neu strukturiert, sowie das Customer-Touchpoint-Management, das Kundenbeziehungen in unseren Zeiten von „social“ und „mobile“ passend gestaltet.

Beide Teile gemeinsam sollen die anwendenden Unternehmen strategisch wie auch operativ fit für die Zukunft machen: mit einfachen Bordmitteln umsetzbar und ohne teure Hilfe von außen. Ein Tool, das es auch erlaube, mit punktuellen Maßnahmen sofort zu beginnen.

352 Seiten, 15,6 x 23 cm, gebunden, 29,90 Euro, ISBN 978-3-86936-330-1

Information und Bestellung: Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute

Buch kaufen
          

Weitere Buchempfehlungen

moebelnews-Sidekick

Lockdown und Konsum: Sparquote auf Rekordhoch

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) haben die Deutschen während der Pandemie so viel gespart wie noch nie. Die Sparquote der privaten Haushalte erreichte im ersten Quartal den Rekordwert von 23,2 Prozent. In den 20 Jahren davor lag der Wert durchschnittlich zwischen neun und elf Prozent.

„Das relativ stabile Einkommen einerseits und die Konsum-Zurückhaltung andererseits führten wie schon in den drei vorangegangenen Quartalen dazu, dass die privaten Haushalte während der Coronakrise erheblich mehr sparten“, so die Statistik-Behörde.

Link zur gesamten Destatis-Mitteilung

moebelnews-Marktplatz

fenner-com.de

mailingdruck.de

To Top